Hoffnung auf den Pfingsturlaub

Dänemark lockert Einreisebestimmungen: Wann ist Skandinavien-Urlaub möglich?

Dänemark öffnet die Grenzen - zuerst nur für Schleswig-Holsteiner. Die anderen Länder müssen sich noch gedulden. Was bedeutet das für Reisen in den Norden?

Schleswig-Holstein - Dänemark hat die Einreisebestimmungen gelockert. Ab Donnerstag ist es Personen aus Schleswig-Holstein wieder erlaubt, ohne triftigen Grund über die Grenze zu fahren. Einzige Bedingung ist ein negativer Coronatest, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

Die zehntägige Quarantänepflicht hingegen bleibt bestehen, auch ohne Ausnahmen. Ein Urlaub in Dänemark dürfte somit vorerst für die meisten nicht infrage kommen.

Dänemark-Urlaub ab Juni für alle

Dennoch dürfen Schleswig-Holsteiner hoffen: Ab dem 14. Mai sollen Tagesausflüge wieder möglich sein. Voraussetzung dafür ist, dass die Reisenden getestet oder geimpft sind und maximal 24 Stunden im Land bleiben. Ein längerer Aufenthalt würde zwangsläufig wieder zu einer Quarantäne führen, denn Dänemark wird weiterhin als Risikogebiet vom Auswärtigen Amt eingestuft.

Wenn die Inzidenz in den Reiseregionen unter 50 ist, können Schleswig-Holsteiner ab Himmelfahrt problemlos wieder Urlaub in Dänemark machen, der Rest der Deutschen ab Ende Juni.

Rubriklistenbild: © dpa/Carsten Rehder

Auch interessant:

Meistgelesen

Sex-Prozess: Angeklagter provoziert mit Kinder-Sticker
Sex-Prozess: Angeklagter provoziert mit Kinder-Sticker

Kommentare