Unglaublicher Vorfall in Detmold

Katze bestialisch zugerichtet: Tierquäler gesucht

+
Detmold: Eine Katze wurde übel zugerichtet aufgefunden.

Im westfälischen Detmold werden ein oder mehrere Tierquäler gesucht. Das örtliche Tierheim berichtet von einer bestialisch getöteten Katze.

Detmold – Bereits am 10. Mai wurde in Lemgo bei Detmold eine schrecklich zugerichtete Katze entdeckt. Sie wurde zu einem Tierarzt gebracht, der mit Entsetzen feststellte, dass dem Tier die schweren Verletzungen offenbar mutwillig angetan wurden. Trotz der Bemühungen des Arztes hat die Katze ihre Verletzungen nicht überlebt, wie owl24.de* berichtet.

ACHTUNG: Bevor Sie weiterscrollen, sollten Sie sich im Klaren sein, dass es sich um verstörende Bilder handelt. Weiterlesen auf eigene Gefahr.

Detmold: Katze brutal misshandelt

Offenbar hatte jemand dem Tier einen Stab oder Stock hinter dem rechten Auge in den Schädel gerammt. Dadurch wurde nicht nur das Auge verletzt, es bildeten sich auch Entzündungen im Körper. Der Detmolder Tierarzt vermutet, dass die Katze bereits tagelang unter schrecklichen Schmerzen mit dem Stab im Schädel lebte, bevor sie gefunden wurde.

Detmold: Die Tatwaffe, mit der die Katze gequält wurde

Tierheim Detmold sucht Katzenquäler

Laut Tierarzt ist es ausgeschlossen, dass sich das Tier so eine Verletzung selbst zugefügt hat. Es bestand also definitiv Fremdeinwirkung. Deshalb erstattete das Tierheim Detmold eine Anzeige gegen Unbekannt. Nun werden der oder die Täter gesucht. Wer hat in Lemgo/Wahmbeckerheide etwas verdächtiges gesehen oder die Schreie der Katze gehört?

Hinweise werden unter der Nummer 05231/244 68 oder unter info@tierheimdetmold.de entgegengenommen.

Detmold: Im Schädel der Katze klaffte eine große Wunde.
Detmold: Der Stab führte genau hinter dem rechten Auge entlang.

Schrecklich ist auch das Schicksal einer Katze aus Espelkamp. Wie owl24.de* berichtet, wurden dem Kater unter anderem die Krallen ausgerissen und Gegenstände rektal eingeführt.

In Offenbach gab es ebenfalls einen grausigen Fund: Jemand hatte mehrere Katzenbabys in eine Mülltonne gestopft.

*Owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Poker-Profi (26) tot aufgefunden – Die Todesumstände geben Rätsel auf 
Poker-Profi (26) tot aufgefunden – Die Todesumstände geben Rätsel auf 
Ekel-Alarm in Fast-Food-Restaurant: Bedienung schmiert Menstruationsblut auf einen Burger
Ekel-Alarm in Fast-Food-Restaurant: Bedienung schmiert Menstruationsblut auf einen Burger
Sensationsfund: Spaziergänger stolpert über Urzeit-Tier - der Anblick ist schockierend
Sensationsfund: Spaziergänger stolpert über Urzeit-Tier - der Anblick ist schockierend
Frau geht mit vier Wochen altem Baby in Club - Kind wird Party-Nacht nicht überleben
Frau geht mit vier Wochen altem Baby in Club - Kind wird Party-Nacht nicht überleben

Kommentare