Auktion bei der Bahn

Deutsche Bahn startet kuriose Versteigerung von DB-Gegenständen

Ein erste Klasse Abteil in einem Zug der Deutschen Bahn
+
Deutsche Bahn: Fans aufgepasst, die DB versteigert einige kuriose Gegenstände aus ihren Bahnen. (Symbolbild)

Wer schon immer ein echtes „DB-Original“ besitzen wollte, hat Glück. Fans können jetzt Produkte der Deutschen Bahn ersteigern. Bei der Auktion gibt es auch einige kuriose Angebote.

  • Mit Versteigerungen macht die Deutsche Bahn immer wieder von sich reden.
  • Jetzt stehen für Fans der DB wieder allerlei Gegenstände bereit.
  • Aber wie funktioniert das Bieten bei der Auktion der DB?

Frankfurt – Die Deutsche Bahn hat für ihre Fans jetzt etwas ganz besonderes in Petto. Denn wer das Reise-Flair der DB auch in seinem Wohnzimmer erleben möchte, hat jetzt die Gelegenheit. Das Unternehmen versteigert „DB-Originale“ noch bis Ende des Jahres 2021.

Wie wäre beispielsweise ein Einzelsitz aus der ersten Klasse, statt des alten Ledersessels von Oma? Und ein riesiger blauer Trolley der DB ist im Gegensatz zum normalen Küchenregal sicher ein Hingucker und sorgt für viel Gesprächsstoff. Doch welche kuriosen Gegenstände bietet die Deutsche Bahn auf ihrer Versteigerung an und wie kommt man an ein solches?

Deutsche Bahn: Fans aufgepasst – DB versteigert Innenausstattung bei Auktion

Die Deutsche Bahn hat schon häufiger mit interessanten Verkäufen von sich Reden gemacht. So wurden schon einmal 1.000 Bahnhöfe der DB an den britischen Finanzinvestor Patron Capital veräußert. Im Zuge dessen konnten Kaufwillige dann den ein oder anderen Bahnhof ersteigern. Wer jedoch nicht ganz so viel Geld auf der hohen Kante hat, dem genügen vielleicht auch einzelne Gegenstände aus den Zügen der Bahn.

Weil die Deutsche Bahn ihre Züge erneuert, fallen die alten Sitze einem Redesign zum Opfer. Die blaugrauen Ledersitze sind besonders beliebt, wie es scheint. So verkauft der Bahnshop einen Doppelsitz aus der ersten Klasse für 539 Euro. Alternativ können auch 35.933 BahnBonus Punkte eingelöst werden. Wem dies zu hoch ist, der kann sein Glück bei der Versteigerung der DB mit einem Einzelsitz versuchen. Ein festgelegter Mindestkaufpreis wird dabei auf der Webseite des Unternehmens nicht angegeben.

Leistungsvergleich 1. Klasse im ICE Leistungsvergleich 1. Klasse im Intercity
Sitzplatzreservierung inklusiveSitzplatzreservierung inklusive
WLAN (kostenfrei und ohne Volumenbegrenzung)Kein WLAN (kostenfrei und ohne Volumenbegrenzung)
Gastronomischer Service am SitzplatzKein gastronomischer Service am Sitzplatz
Kostenfreie TageszeitungenKeine kostenfreie Tageszeitungen
Quelle: bahn.de

DB versteigert Inneneinrichtung von Bahnen: Auch Produkt aus CityNightLine angeboten

Auch die Full-Size Trolleys aus CityNightLine können von Liebhabern ersteigert werden. Im Bahnshop werden diese zu einem Festpreis von 599 Euro oder 39.933 BahnBonus Punkten angeboten. In der Produktbeschreibung wird der Trolley besonders wortreich angepriesen. So heißt es auf der Webseite des Bahnshops: „Die Ära der Schlaf- und Liegewagenverkehre der Deutschen Bahn AG gehört der Vergangenheit an. Weiterleben werden jedoch die Trolleys der CityNightLine-Schlafwagen, die bisher von Skandinavien bis Italien unterwegs waren und viele Geschichten von ihren Reisen quer durch Europa erzählen können.“

Die Trolleys können ebenfalls ersteigert werden. Wem 599 Euro zu hoch sind, der kann sein Glück beim Ersteigern versuchen und vielleicht bares Geld sparen. Kratzer und Beulen an den Trolleys sind übrigens Teil des Flairs, wie die DB betont. Denn Sie zeugen vom jahrelangen Einsatz zum Wohl der Reisenden.

Deutschen Bahn mit Versteigerung: Wie kann ich ein DB-Original ersteigern?

Neben Sitzen der ersten Klasse und Trolleys gibt es aber noch wesentlich kuriosere „DB-Originale“. So können Kopfkissen aus der ersten und zweiten Klasse ebenfalls ersteigert werden. Auch die werden im Rahmen des Redesigns von neuen Kissen abgelöst. Daher ist davon auszugehen, dass es sich auch hier um gebrauchte Gegenstände handelt. Wen diese Möglichkeit nicht stört, der kann sein Angebot abgeben und eines dieser skurrilen Stücke vielleicht bald sein Eigen nennen. Und auch für eingefleischte Eisenbahn-Fans hat die Deutsche Bahn etwas parat. Denn auch einige Lokschilder sind teil des Angebots.

Doch wie kommt man als Fan der Deutschen Bahn zu so einem Angebot? Das ist ganz einfach. Auf der Webseite der DB heißt es hierzu „Senden Sie uns Ihre Anfrage per E-Mail“. Denn es handelt sich bei der Auktion um einen sogenannten Offline-Verkauf. Interessenten können ihr Angebot also einfach einreichen. Der Haken an der Sache: Es ist nicht klar, wie hoch die Angebote von Mitbewerbern sind. Daher können Liebhaber nur hoffen, dass sie nicht ein anderer mit seinem Angebot überbietet. Wie es auf der Webseite heißt, gelten die Angebote bis zum 31.12.2021 18:00 Uhr. (Sophia Lother)

Auch interessant:

Meistgelesen

Kommentare