1. meine-anzeigenzeitung
  2. Welt

DLRG meldet fast doppelt so viele Badetote in NRW im Vergleich zum Vorjahr

Erstellt:

Kommentare

Heidelberg: Ein Ruderboot mit acht Jugendlichen und Steuermann prallt mit einem Frachtschiff auf dem Neckar zusammen. (Symbolfoto)
Die DLRG zieht tragische Zwischenbilanz zur Badesaison 2022 (Symbolfoto). © Arno Burgi/dpa

Die diesjährige Badesaison ist noch nicht zu Ende und trotzdem zieht der DLRG bereits jetzt eine tragische Bilanz. Hier mehr erfahren:

NRW – Die warmen Tage im diesjährigen Sommer ziehen viele Menschen aus NRW an die Badeseen. Häufig wird auch in Gewässern geschwommen, an denen es keine Rettungsaufsicht gibt. Wenn es dann zu einer Notsituation kommt, ist die Aussicht auf Rettung oft bei Null, so die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG).

Immer wieder kommt es daher zu tödlichen Badeunfällen. Die DLRG meldet für die diesjährige Badesaison bereits doppelt so viele Badetote als zum selben Zeitpunkt im vergangenen Jahr, weiß RUHR24.

Gründe dafür sehen die Rettungsschwimmer im Versäumnis während der Pandemie, Kindern das Schwimmen beizubringen. Aber auch Leichtsinn und Selbstüberschätzung tragen dazu bei, dass immer wieder Menschen in Gewässern ertrinken.

Auch interessant

Kommentare