Spurlos verschwunden

Fahrer findet Porsche-SUV nicht mehr – und startet verzweifelten Hilferuf: „Helfen Sie diesem Mann“

Ein Unbekannter sucht in München seinen Porsche-Cayenne.
+
Ein Unbekannter sucht in München seinen Porsche-Cayenne.

Mit einem Abreißzettel sucht der verzweifelte Besitzer nach seinem Porsche Cayenne, nachdem er vergessen hat, wo er ihn abgestellt hat. Ein gefundenes Fressen fürs Netz.

München – Es hört sich an wie eine wahr gewordene Klischee-Fantasie aus der Isar-Metropole München. Zumindest fühlt man sich sofort wieder in die guten alten Zeiten der Schickeria katapultiert, wenn man diese kuriose Geschichte hört. Im Zentrum: ein roter Porsche Cayenne, der angeblich irgendwo in der Zenettistraße in München verloren gegangen sein soll. Sein Besitzer, ein Immobilien-Makler aus dem Nobel-Vorort Grünwald, sucht verzweifelt nach seinem Luxus-SUV. Den habe er nämlich „verloren“, als er sich mit seiner Frau „wegen geschäftlicher Dinge in der Isarvorstadt getroffen“ habe. Nun könne er sich nicht mehr erinnern könne, wo er seinen roten Porsche* geparkt habe.

Aus diesem Grund hat er demnach einen Zettel mit dem Titel „Achtung – sehr geehrter Mitbürger: Porsche Cayenne verloren“ an einen Zigarettenautomaten am Zenettiplatz geklebt. Dabei erklärt er weiter, dass er sich „gezwungen“ gesehen habe „zu dritt (mit unserem Chauffeur) im Auto meiner Frau nach Grünwald in unser Büro (Immobilien) zurückzukehren.“ Sogar die Hausangestellten hätten daran glauben müssen und sollen mehrmals nach München geschickt worden sein, um sich auf die Suche nach dem Luxus-SUV zu machen. Alles zur irren Story um den verloren gegangenen Porsche Cayenne lesen Sie bei 24auto.de* *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Auch interessant:

Meistgelesen

Heli-Seil wird zum Verhängnis: Bergsteigerin und Retter sterben
Heli-Seil wird zum Verhängnis: Bergsteigerin und Retter sterben
Seltenes Nashorn wohl bei Paarung gestorben
Seltenes Nashorn wohl bei Paarung gestorben
Verhängnisvolle Verführung: "Ü50"-Frauen bezahlen Neugier auf …
Verhängnisvolle Verführung: "Ü50"-Frauen bezahlen Neugier auf Haschisch teuer
Mit der Trillerpfeife gegen Werbeanrufe
Mit der Trillerpfeife gegen Werbeanrufe

Kommentare