Alle Infos zu den EM-Tickets 

Nächste Ticket-Verkaufsphase für EM 2020 gestartet - So kommen Sie an Karten für München

Der Ticket-Vorverkauf für die paneuropäische EM 2020 hat begonnen. Wir verraten, wie Sie Tickets für den Austragungsort München bekommen.

  • Der deutsche Austragungsort der EM 2020 ist München.
  • Die zweite Verkaufsphase für Tickets ist im Dezember 2019.
  • Fans können sich online bei der UEFA um Tickets bewerben.

München - Die Europameisterschaft 2020 wird eine ganz besondere werden, so viel steht fest. Nicht ein oder zwei Länder dienen nämlich diesmal als Austragungsort, sondern gleich zwölf. Neben England und Spanien wird vom 12. Juni 2020 bis 12. Juli 2020 auch in Ländern wie Russland und Rumänien gespielt. Selbstredend findet diese paneuropäische Europameisterschaft auch in Deutschland statt: In München dürfen sich die Fußball-Fans auf drei Gruppenspiele und ein Viertelfinalspiel freuen. Die beiden Halbfinal-Duelle sowie das Finale werden im Londoner Wembley-Stadion zu sehen sein. Den Ablauf der Gruppen-Auslosung der EM 2020 können Sie im Live-Ticker nachlesen. In unserem Spielplan der EM 2020 bekommen Sie eine Übersicht über alle Gruppen und Termine.  

Holen Sie sich jetzt den Spielplan! Hier geht`s zum Download Wir haben da was für Sie vorbereitet:

I hr persönliches Fanpaket zur EM! Tragen Sie dazu unten Ihre Email-Adresse ein, und Sie bekommen

  • den EM-Spielplan in hochauflösender Qualität (zum Ausdrucken und Aufhängen) 
  • alle täglichen Nachrichten-Updates als Newsletter inkl. Hintergrundinformationen zum Zeitpunkt der EM, den Spielorten, Tickets und der Auslosung 
  • Terminerinnerungen zu allen Spieldaten und -Orten der EM für Ihren Outlook-Kalender.

So geht`s: Im PDF finden Sie auf der ersten Seite einen Link zu den iCal-Terminerinnerungen und können diese direkt importieren. Viel Spaß mit unserem Fanpaket:

Fußball-EM 2020: Wo wird in Europa gespielt?

  • Deutschland (München)
  • Aserbaidschan (Baku)
  • Dänemark (Kopenhagen)
  • England (London)
  • Irland (Dublin) 
  • Italien (Rom) 
  • Niederlande (Amsterdam)
  • Rumänien (Bukarest)
  • Russland (St. Petersburg)
  • Schottland (Glasgow)
  • Spanien (Bilbao) 
  • Ungarn (Budapest)

EM 2020: Ab wann gibt es die Tickets zu kaufen? 

Wer also ein EM-Spiel live im Stadion erleben will, der kann von Baku bis Bilbao zwischen mehreren Spielorten wählen, braucht dafür aber natürlich ein Ticket. Diese Tickets konnten im Vorverkauf erworben werden, der am 12. Juni 2019 startete und am 12. Juli 2019 endete.

In der ersten Phase wurden 1,5 Millionen von insgesamt drei Millionen Tickets vergeben - übersteigt die Nachfrage das Angebot, wird per Losverfahren entschieden. Bei der ersten Verkaufsphase konnten lediglich Einzeltickets erworben werden.

Die nächste Verkaufsphase ist für Dezember vorgesehen, also kurz nach der EM-Auslosung am 30. November 2019. Die Auslosung am 30. November wird übrigens live im Free-TV und im Live-Stream zu sehen sein. Dann kann man sich für die sogenannten „Follow-your-Team-Karten“ bewerben - also Tickets für die Partien der jeweiligen Nationalmannschaft. Mit diesen Karten kann man dann sein Team durch das gesamte Turnier begleiten. Die Kriterien für diese Bewerbungsphase legt jeder Verband selbst fest.   

Dafür öffnet die UEFA am kommenden Mittwoch, 4. Dezember, ab 14 Uhr ein Verkaufsfenster, das bis zum 18. Dezember geöffnet sein soll. Für die drei Gruppenspiele in München stehen jeweils 12.000 Karten zum Verkauf bereit. 

Zudem stehen für die K.o.-Spiele im Achtel- und Viertelfinale unabhängig vom Spielort jeweils 6.000 Tickets für deutsche Fußball-Fans zur Verfügung. 

Weiter bietet die UEFA über die Plattform www.EURO2020.com Tickets für den allgemeinen Verkauf an. Dort sollen für die 51 Turnier-Partien noch insgesamt 500.000 Karten verfügbar sein.   

Die dritte Verkaufsphase startet dann kurz vor Turnierbeginn im April 2020. Dann kommen die Tickets der Verbände in den Verkauf, die sich erst über die Playoffs für die EM 2020 qualifizieren konnten. Schon jetzt ist klar, dass Deutschland bei der EM 2020 eine echte Hammer-Gruppe droht.

Wo können die Tickets für die Fußball-EM 2020 gekauft werden? 

Die Tickets werden von der UEFA verkauft. Interessenten können sich auf der Internetplattform euro2020.com/tickets bewerben. 

Was kosten die Tickets für die Spiele der EM 2020 in München? 

  • Je nach Spielort variieren die Ticketpreise. Die Karten für die drei Vorrundenspiele in München liegen je nach Kategorie bei 50, 125 oder 185 Euro. 
  • Deutschland hat sich erfolgreich für die EM 2020 qualifiziert - daher darf sich das Team von Bundestrainer Jogi Löw als Gruppenkopf der Gruppe F über drei Gruppenspiele in der Münchner Allianz Arena freuen.  
  • Die Preise für das eine Viertelfinalspiel in München liegen je nach Kategorie bei 75, 145 oder 225 Euro. 
  • In anderen Gastgeberstädten wie Baku oder Budapest kosten Tickets für das Achtelfinale beispielsweise 30, 75 oder 125 Euro. 
  • Die Preise für die K.o.-Spiele im Londoner Wembley-Stadion betragen dagegen 85, 195, 345 und 595 Euro, für das Endspiel steigen sie auf 95, 295, 595 und 945 Euro.

Der Modus zur Auslosung der EM 2020 war für viele Fans zu kompliziert. Einige haben via Twitter über die Ziehung geschimpft. Auch die Hammer-Gruppe von Deutschland war Gespräch. 

kus

Rubriklistenbild: © dpa / Marc Müller

Auch interessant:

Meistgelesen

Aldi-Drama: Frau stirbt nach Horror-Erlebnis - Überwachungskameras filmen den Vorfall
Aldi-Drama: Frau stirbt nach Horror-Erlebnis - Überwachungskameras filmen den Vorfall
Expertin warnt vor Wetter-Phänomen in Deutschland: Krankheitserreger breiten sich rasant aus
Expertin warnt vor Wetter-Phänomen in Deutschland: Krankheitserreger breiten sich rasant aus
Tierärztin vergewaltigt und verbrannt: Polizisten erschießen Täter - nun wird gegen sie ermittelt
Tierärztin vergewaltigt und verbrannt: Polizisten erschießen Täter - nun wird gegen sie ermittelt
Elite-Uni macht peinliche Fehler in neuem Pracht-Bau: „Auch Studienanfänger haben damit oft Probleme“
Elite-Uni macht peinliche Fehler in neuem Pracht-Bau: „Auch Studienanfänger haben damit oft Probleme“

Kommentare