FCB-Star freut sich schon

Einstiger Bayern-Flop nun Leistungsträger - jetzt scheint sogar Rückkehr nach München möglich

Renato Sanches im Vorfeld der EM 2021. Der Ex-Bayer kämpft mit Europameister Portugal um die Titelverteidigung
+
Renato Sanches im Vorfeld der EM 2021. Der Ex-Bayer kämpft mit Europameister Portugal um die Titelverteidigung.

Beim FC Bayern gilt Renato Sanches als gescheitert. Mittlerweile ist der Portugiese jedoch leistungsstarker Mittelfeldstratege. Ein Münchner freut sich bereits auf das Wiedersehen.

Lissabon/München - So mancher hoch veranlagte Fußballer musste schon erleben, dass die Fußballkarriere ins Stottern geriet, sobald dem Lockruf des FC Bayern München gefolgt wurde. Der Fall Renato Sanches sticht hierbei heraus: Zwar gilt der Portugiese ebenfalls als Kandidat, der sich beim deutschen Rekordmeister nicht durchsetzen konnte.

Jedoch handelte es sich bei dem damals 18-Jährigen nicht um einen arrivierten Leistungsträger, bei dem der Schritt zu einem internationalen Topklub nahelag. Vielmehr wurde der Jungspund als hoffnungsvolles Talent angepriesen, zum Zwecke des Feinschliffs. Der ließ jedoch lange auf sich warten - und setzte schließlich erst ein, nachdem der Mittelfeldstratege im Jahr 2019 den FCB in Richtung Frankreich verließ.

FC Bayern und Sanches bald wiedervereint? Leistungsexplosion bei Lille und Portugal

Seit seinem Abschied hat der Nationalspieler nämlich einen markanten Leistungssprung hingelegt - und konnte zuletzt mit dem OSC Lille sogar den Überraschungs-Coup landen - und Paris St. Germain im Titelkampf ausstechen. In Lille hat sich Sanches zum Stammspieler entwickelt - und auch bei der portugiesischen Nationalmannschaft sieht es gut aus. In allen drei Gruppenspielen der Fußball-EM 2021 kam der Ex-Bayer zum Einsatz, gegen Frankreich sogar von Beginn an. Nach der Partie gegen den Weltmeister hatte auch Teamkollege Cristiano Ronaldo etwas zu feiern:

Wie der mittlerweile 23-Jährige sein heutiges Topniveau erreichte, erläuterten wir vor Beginn der Europameisterschaft. Nun werden Gerüchte laut, dass der FC Bayern sich mit einer Rückholaktion des einstigen Sprösslings beschäftigt. Zweifellos scheint Renato Sanches angesichts seiner Leistungsentwicklung ein geeigneter Kandidat für das Münchner Mittelfeld zu sein, im Gegensatz zur ersten Anstellung im Jahr 2016.

Medienberichte aus Portugal erklären, dass sich der FC Bayern beim Abschied von Sanches nach Lille sogar eine Rückholklausel gesichert habe - in Höhe von 30 Millionen Euro. Als der Portugiese im Sommer 2019 nach Frankreich wechselte, erhielt der FCB dem Vernehmen nach eine Ablösesumme von 20 Mio. Euro. Kommt es demnächst womöglich zur Bundesliga-Rückkehr?

Fussball-EM: Sanches überzeugt mit Portugal - Coman freut sich auf Wiedersehen

Angeheizt werden die Gerüchte durch den Post eines FC-Bayern-Stars: Nach dem 2:2 im Duell zwischen Portugal und Frankreich ließ Kingsley Coman bei einem Instagram-Post von Renato Sanches wissen: „See you soon“.

Freilich handelt es sich um ein kurzes Statement, in das sich derartiges leicht reininterpretieren lässt. Anderseits macht die vollzogene Leistungsexplosion der vergangenen Monate ein Comeback von Renato Sanches beim FC Bayern durchaus realistisch. Zumal der Klub von der Säbener Straße aller Voraussicht nach im zentralen Mittelfeld Verstärkung benötigt - um einen Abschied des angeblich abwanderungswilligen Corentin Tolisso zu kompensieren. (PF)

Auch interessant:

Meistgelesen

Schwere Geburt: Rumänin bekommt 6,7-Kilo-Baby
WELT
Schwere Geburt: Rumänin bekommt 6,7-Kilo-Baby
Schwere Geburt: Rumänin bekommt 6,7-Kilo-Baby
800 Menschen trauern um THW-Helferinnen
WELT
800 Menschen trauern um THW-Helferinnen
800 Menschen trauern um THW-Helferinnen
Fliegerbombe: Potsdamer Innenstadt geräumt
WELT
Fliegerbombe: Potsdamer Innenstadt geräumt
Fliegerbombe: Potsdamer Innenstadt geräumt
Bilder der Wahl zur "Miss World 2009"
WELT
Bilder der Wahl zur "Miss World 2009"
Bilder der Wahl zur "Miss World 2009"

Kommentare