Ticker

Corona in Niedersachsen:  Stabiles Infektionsgeschehen - Neue Lockerungen ab Montag 08. Juni

In Niedersachsen gibt es ab Montag, 08.06.2020 neue Lockerungen der Corona-Beschränkungen. So dürfen Bars und Kneipen wieder öffnen.

  • Am Montag, 08.06.2020, treten in Niedersachsen neue Lockerungen in der Corona*-Pandemie in Kraft 
  • Krisenmanagerin Claudia Schröder stellte am Freitag (05.06.2020) die neue Corona-Verordnung vor
  • Alle Infos zu den neuen Lockerungen in unserem Ticker über Pressekonferenz des Krisenstabs

Update vom Sonntag, 07.06.2020, 16.45 Uhr: Die vierte Stufe der Lockerungen greift: In Niedersachsen werden am Montag (08.06.2020) weitere Corona-Einschränkungen aufgehoben. Zum Beispiel dürfen Bars wieder öffnen. Und auch der Tourismus profitiert.

Corona-Lockerungen in Niedersachsen: Stufe 4 von 5 des Lockerungsplans startet Montag

Niedersachsen wagt trotz örtlicher Corona-Ausbrüche den nächsten Schritt der Lockerungen. Am Montag wird erneut eine Reihe von Vorgaben zur Eindämmung des Virus aufgehoben. 

Im fünfstufigen Lockerungsplan des Landes ist es die vierte Stufe. Profitieren kann vor allem das Gastgewerbe. Auch der Kulturbetrieb kann langsam wieder anlaufen - allerdings unter strengen Auflagen. 

Corona-Lockerungen in Niedersachsen: Weil spricht von stabilem Infektiosngeschehen

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil begründete die Corona-Lockerungen mit einem landesweit stabilen Infektionsgeschehen. "Wenn wir das Infektionsgeschehen unter Kontrolle behalten, können wir weiter Schritt für Schritt zu einem Alltag unter den Bedingungen von Corona zurückkehren", sagte der SPD-Politiker am Freitag. 

Corona-Lockerungen in Niedersachsen: Das gilt ab Montag 08.06.2020

  • Veranstaltungen: Events im Freien mit bis zu 250 Teilnehmern werden unter Auflagen wieder erlaubt. Das gilt auch für Kulturangebote, wenngleich Theater, Konzerthäuser und Kinos noch geschlossen bleiben. 

Besucher der Open-Air-Veranstaltungen müssen eineinhalb Meter Abstand zu Mitgliedern anderer Haushalte einhalten und Sitzplätze einnehmen. Die Verordnung sieht zudem vor, dass die Veranstalter die Kontaktdaten der Gäste protokollieren und drei Wochen aufbewahren. 

  • Reisen: Passend zur Sommersaison wird auch das Urlaubsgeschäft ausgeweitet. Hoteliers können ihre Häuser von Montag an bis zu 80 Prozent auslasten, statt wie bisher zu 60 Prozent. Werden ausschließlich Geschäftsreisende aufgenommen, darf die Quote sogar überschritten werden. Für Ferienwohnungen fällt die siebentägige Wiederbelegungsfrist weg. Und auch touristische Busreisen sind unter Auflagen wieder möglich. 
  • Feiern: Erstmals dürfen auch Bars in Niedersachsen wieder öffnen, mit Ausnahme von Shisha-Bars. Clubs und Discos bleiben geschlossen. Hochzeiten, Taufen und auch Beerdigungen können dafür von Montag an wieder mit bis zu 50 Teilnehmern stattfinden. Bisher lag die Obergrenze dafür bei 20.
  • Sport: Nach den Freibädern dürfen Schwimmer jetzt auch wieder die Hallenbäder besuchen. Gleichzeitig wird die Schließung von Duschen und Umkleiden von Sportstätten aufgehoben. Sportler müssen sich also nicht mehr im Auto umziehen oder verschwitzt nach Hause fahren. 

Corona-Lockerungen in Niedersachsen: Stufe 5 des Lockerungsplans könnte am 22.06.2020 in Kraft treten

Die fünfte Phase des Stufenplans könnte zum 22.06.2020 in Kraft treten. Dann läuft die neue Corona-Verordnung aus. Wenn das Infektionsgeschehen es nötig mache, könnte die Verordnung aber auch verlängert werden, sagte die stellvertretende Leiterin des Krisenstabs, Claudia Schröder, am Freitag (06.06.2020).

Bereits jetzt ist geplant, dass es von Mitte Juni an für alle Kinder wieder ein zeitlich eingeschränktes Angebot für den Kita-Besuch geben soll. Auch die Schüler haben vom 15.06.2020 an wieder alle Unterricht in den Schulen.

Corona-Lockerungen in Niedersachsen: Ticker zur Pressekonferenz des Krisenstabes

+++11.25 Uhr: Die Pressekonferenz ist beendet.

+++11.20 Uhr: Gibt es ein Kontrolldefizit bei Gaststätten und Unternehmen? Schröder: Das sei ein ständiges Thema im Krisenstab: Deshalb werden explizit in dieser Verordnung Shisha-Bars als verboten herausgestellt. Falls Gäste Verstöße bemerkten, sollten sie die Einrichtung so schnell wie möglich verlassen, um sich nicht zu infizieren. Danach sollten die Behörden informiert werden. Die Polizei achte verstärkt auf Verstöße. Schröder lobt aber die Durchsetzung der Verordnung. Das Infektionsgeschehen der letzten Zeit zeige, dass sich die Mehrheit an die Regeln halte. 

Corona-Lockerungen in Niedersachsen: Das gilt für Schulen und Kitas

+++11.10 Uhr: Ab dem 15.06.2020 gelten folgende Verordnung für Schulen und Kitas: Unterricht weiterhin in geteilten Lerngruppen mit maximal 16 Personen. Weiterhin sind alle Schulveranstaltungen wie Theateraufführungen untersagt. Sportunterricht und Schulfahrten sind verboten. Es gibt weiterhin eine Notbetreuung. 

Ab Montag gelten neue Lockerungen in Niedersachsen: Krisenmanagerin Claudia Schröder stellte die neue Corona-Verordnung am Freitag (05.06.2020) in einer Pressekonferenz des Krisenstabes vor.

Kitas und Horte: Weiterhin nur Notbetreuung erlaubt: Maximale Gruppengröße: U3-Kinder maximal 8 Kinder pro Gruppe. Ab 3 Jahre maximal 13 Kinder. In den Horten sind 10 Kinder pro Gruppe erlaubt. 

+++11.01 Uhr: Bewohner von Altenheimen haben nach der Verordnung explizit das Recht, das Heim zu verlassen. Zum Beispiel für einen Spaziergang. Es erreichten die Behörden in der Vergangenheit immer wieder Beschwerden über sehr restriktive Maßnahmen und Einschränkungen in einzelnen Altenheimen, erläuterte Schröder. Mit der Regel sollen die Freiheitsrechte der Bewohner klargestellt werden.

Corona-Lockerungen in Niedersachsen: In Bussen gilt es Abstand halten

+++10.57 Uhr: Klarstellung Busreisen: In Bussen dürfen Personen eines Hausstandes zusammensitzen, so Schröder. Dazwischen muss eine Sitzreihe frei bleiben. Der 1,5-Meter-Abstand könne in der Realität nicht immer 100 Prozentig eingehalten werden. Es müsse aber ein geeigneter Abstand eingehalten werden. 

+++10.53 Uhr:  Frage: Wer ist für die Lockdown-Maßnahmen verantwortlich? Land oder Kommune? Antwort Schröder: Es gebe einen engen Kontakt von Landesregierung und Kommunen. In Göttingen sei der Ausbruch lokal sehr begrenzt. Deshalb sei es in diesem Fall richtig, Lockerungen nur gezielt zurückzunehmen. Es sei falsch in Fällen wie diesen, die Lockerungen für den ganzen Landkreis zurückzunehmen.

Corona-Lockerungen in Niedersachsen: Noch keine Beschwerden wegen Datenschutz

10.50 Uhr: Frage zum Datenschutz: Adresslisten der Gäste in Restaurants sind offen einsehbar. Schröder rät, das Personal in diesem Fall anzusprechen und die Liste nicht offen herumliegen zu lassen. Bei der Landesregierung gab es noch keine Beschwerden.

+++10.49 Uhr: Bei einer Veranstaltung im Freien bis 250 Menschen müssen keine Masken getragen werden, erläutert Schröder. 

+++10.46 Uhr: Claudia Schröder beantwortet jetzt Fragen der Presse: Auch weiterhin dürfen sich nur Personen aus zwei Hausständen in Restaurants treffen.

Corona-Lockerungen in Niedersachsen: Mindestabstand von 1,5 Metern gilt weiter

+++10.45 Uhr: Für alle Lockerungen ab Montag gelten die üblichen Auflagen: Abstandsregel von 1,5 Metern, Steuerungspflicht sowie Dokumentationspflicht der Gäste und Kundern. Bei sportlicher Betätigung muss ein Abstand von 2 Metern eingehalten werden. Die Einrichtungen müssen Hygienekonzepte vorlegen. 

+++10.45 Uhr: In Spielhallen und -banken ist ab Montag wieder der Verzehr von Getränken und Speisen erlaubt. Die Gäste müssen am Geldautomat keine Masken mehr tragen

+++10.43 Uhr: Sport im Freien auch in größeren Gruppen wieder erlaubt. 


+++10.42 Uhr: Spezialmärkte im Freien dürfen wieder veranstaltet werden. Voraussetzung:  Der Eintritt zum Markt ist nur gegen Entgelt möglich und der Markt ist eingezäunt bzw. nur über ausgewiesene Eingänge betretbar. 

+++ 10.41 Uhr: Auch Busreisen sind wieder erlaubt. Allerdings müssen Masken während der gesamten Reise getragen werden.

Corona-Lockerungen in Niedersachsen: Bars und Kneipen können öffnen

+++10.40 Uhr: Auch Bars und Kneipen dürfen ab Montag (08.06.2020) Gäste empfangen. Hotels dürfen ab Montag 80 Prozent ihrer üblichen Auslastung haben. Das gilt auch für Campingplätze. 

+++10.38 Uhr: Bei Beerdigungen und Hochzeiten ist ab Montag die Teilnahme von 50 Personen erlaubt.

+++10.35: Ab Montag sind kulturelle Veranstaltungen bis maximal 250 Teilnehmern erlaubt. Bedingung: Jeder Teilnehmer hat einen Sitzplatz.

Corona-Lockerungen in Niedersachsen: Clubs und Diskotheken bleiben geschlossen

+++10.34 Uhr: Weiterhin untersagt sind: Clubs und Diskotheken und ähnliche Einrichtungen. Dazu zählen auch Shisha-Bars. Auch Theater- und Opernaufführungen sind untersagt. Kulturzentren bleiben geschlossen. Prostitution ist verboten. Auch Saunen und Feiern in geschlossenen Räumen darf nicht stattfinden. 

+++ 10.33 Uhr: Krisenmanagerin Claudia Schröder stellt die aktuelle Fallzahlen in Niedersachsen vor. Derzeit gibt es 12.232 laborbestätigte Infizierte in Niedersachsen. Es sind 607 Todesopfer bestätigt. 

+++ 10.30 Uhr: Die Pressekonferenz beginnt. 

Corona-Lockerungen in Niedersachsen: Krisenstab stellt Stufe 4 von 5 vor

Niedersachsen: Der Krisenstab der Landesregierung verkündet am Freitag, 05.06.2020, um 10.30 Uhr auf einer Pressekonferenz die neue Corona-Verordnung für das Land Niedersachsen vor. Die Verordnung gilt im Zeitraum Montag, 08.06.2020 bis zum Mittwoch, 22.06.2020 und soll weitreichende Lockerungen mit sich bringen. Spannend wird die Pressekonferenz vor allem vor dem Hintergrund des Corona-Ausbruchs in Göttingen* - bei dem bisher rund 120 Infizierte bestätigt wurden.

Vor allem für die Gastronomie, den Tourismus und die Kulturszene sollen viele Beschränkungen fallen. So sollen Veranstaltungen mit maximal  250 Teilnehmern wieder erlaubt sein. Theater und Kinos sollen dagegen weiterhin geschlossen bleiben. 

Für die Hotelindustrie in Niedersachsen werden die Beschränkungen für die maximale Auslastung von 50 auf maximal 80 Prozent gelockert. Auch Busreisen sollen wieder möglich werden. Auch Bars sollen jetzt wieder Gäste empfangen dürfen. 

Wir berichten ab 10.30 Uhr im Live-Ticker über die Pressekonferenz.

Von Philipp Zettler (mit dpa)

*hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © Carsten Koall/dpa

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mega-Supernova in Erd-Nähe drohte: Forscher lösen mysteriöses Rätsel um Beteigeuze
Mega-Supernova in Erd-Nähe drohte: Forscher lösen mysteriöses Rätsel um Beteigeuze
Frau wird cool in Schwimmbecken fotografiert - im Hintergrund ist dabei Ekliges zu sehen
Frau wird cool in Schwimmbecken fotografiert - im Hintergrund ist dabei Ekliges zu sehen
Legendärer Mercedes Formel-1-Rennwagen wird zum fahrenden Statement gegen Rassismus
Legendärer Mercedes Formel-1-Rennwagen wird zum fahrenden Statement gegen Rassismus
Massen-Crash auf der A6: Sperrung nach Lkw-Brand - ein Toter
Massen-Crash auf der A6: Sperrung nach Lkw-Brand - ein Toter

Kommentare