Ermittlungen laufen

Horror! Achterbahnunfall in Mexiko fordert mehrere Tote - Waggon entgleist 

+

Während der Fahrt saßen vier Menschen im letzten Waggon der Achterbahn - als dieser plötzlich entgleiste und rund zehn Meter in die Tiefe stürzte. 

Mexiko-Stadt - Bei einem Achterbahnunfall in einem Freizeitpark in Mexiko sind zwei Männer im Alter von 18 und 21 Jahren ums Leben gekommen. Zwei verletzte Frauen im Alter von 27 und 35 Jahren wurden zunächst noch im Krankenhaus behandelt, wie die Staatsanwaltschaft in Mexiko-Stadt am Samstag (Ortszeit) mitteilte. Eine von ihnen befand sich demnach in ernstem Zustand. Die Staatsanwaltschaft leitete Ermittlungen zu dem Vorfall ein.

Rund 20 Personen an Bord der Achterbahn

Nach Informationen der Staatsanwaltschaft war der letzte Waggon der Bahn, in dem die vier Menschen saßen, entgleist und aus einer Höhe von rund 10 Metern herabgestürzt. Insgesamt sollen sich zum Zeitpunkt des Unglücks rund 20 Personen in dem Fahrgeschäft befunden haben. Warum sich der Waggon lösen konnte, werde noch untersucht.

Der Freizeitpark im Bezirk Miguel Hidalgo in Mexiko-Stadt blieb nach dem Unfall am Samstagnachmittag vorerst geschlossen. Die Betreiber der Anlage drückten im Kurznachrichtendienst Twitter ihr Bedauern über das Unglück aus und gaben an, die Behörden bei der Untersuchung des Vorfalls zu unterstützen.

Auch im Europa-Park Rust erlebten Fahrgäste vor einigen Wochen einen echten Schock-Moment: Während der Fahrt riss plötzlich eine Stahlkette. Am Dienstag (19. November) kam es in einer Center-Parcs-Ferienanlage zu einem schweren Unfall auf der Wasserrutsche. Zwei kleine Kinder erlitten schwere Verletzungen.

dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

München: Fahrt zu Tinder-Flirt geht völlig in die Hose - Mann: „Ich bin der dümmste Mensch“
München: Fahrt zu Tinder-Flirt geht völlig in die Hose - Mann: „Ich bin der dümmste Mensch“
Masern-Virus löscht das Immungedächtnis - und macht anfällig für Infektionen
Masern-Virus löscht das Immungedächtnis - und macht anfällig für Infektionen
Influencerin beim Wandern?! Nein! Schwester verrät total peinliche Foto-Lüge
Influencerin beim Wandern?! Nein! Schwester verrät total peinliche Foto-Lüge
Sehr aufrichtiges Geständnis eines DHL-Paketboten: Nach diesem Geständnis kann ihm keiner mehr böse sein
Sehr aufrichtiges Geständnis eines DHL-Paketboten: Nach diesem Geständnis kann ihm keiner mehr böse sein

Kommentare