1. meine-anzeigenzeitung
  2. Welt

Im Iran kommt es zu gewaltsamen Protesten und einer Art Revolte

Erstellt:

Kommentare

Nachdem die 22-jährige Mahsa Amini in der Haft der iranischen Sittenpolizei starb, kommt es im ganzen Land zu Protesten.

Am 13. September 2022 wurde die 22-jährige Mahsa Amini in der iranischen Hauptstadt Teheran von der Sittenpolizei verhaftet, weil sie ihr Kopftuch falsch trug. Wenige Tage später war sie tot. Die Behörden behaupten zwar, sie sei eines natürlichen Todes gestorben, doch das wird von allen Seiten stark angezweifelt. Mit ihrer Beerdigung kam es schließlich zu Protesten, die sich im ganzen Land ausbreiteten.
BuzzFeed.de berichtet von den gewaltsamen Protesten nach dem Tod von Mahsa Amini im Iran.

Auch interessant

Kommentare