Feenkrebse in Baden-Württemberg

Kleine Urzeitkrebse in temporärem See entdeckt

Kleine Urzeitkrebse, sogenannte Feenkrebse, schwimmen in einem Glas Wasser.
+
Urzeitkrebse schwimmen in einem Glas mit Wasser. Der Eichener See entsteht, wenn aufgrund von starken Regenfällen oder Schneeschmelze der Grundwasserspiegel so weit ansteigt, dass Wasser an die Oberfläche tritt.

Der Eichener See in Baden-Württemberg ist ein Gewässer, das nur existiert, wenn es viel geregnet hat. In diesem temporären See leben kleine Urzeitwesen: Die Feenkrebse sind 400 Millionen Jahre alt.

Schopfheim/Lörrach - Der Eichener See allein ist schon ein kleines Phänomen: Das Gewässer bei Schopfheim im Kreis Lörrach gibt es nur, wenn es viel geregnet hat oder Tauwasser durch Schneeschmelze anfällt. In diesem Jahr ist der See so groß, wie schon lange nicht mehr. Doch das ist nicht das einzige Außergewöhnliche am Eichener See: Hier leben, trotz teilweiser extremer Trockenheit, kleine Urzeitwesen. Wie BW24* berichtet, wurde am Grund des Sees 400 Millionen Jahre altes Leben entdeckt.

*BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant:

Meistgelesen

Corona: Große Verwirrung um Lockerungen in München - Söder verteidigt …
Corona: Große Verwirrung um Lockerungen in München - Söder verteidigt bayerischen Sonderweg
Am heißesten im Südwesten: 31,3 Grad nahe Karlsruhe
Am heißesten im Südwesten: 31,3 Grad nahe Karlsruhe

Kommentare