Schwere Verletzungen im Gesicht 

Zwei Kampfhunde verletzen 15-Jährigen in Leimen schwer: Video zeigt brutale Attacke 

+
Der 15-Jährige wurde umgehend in eine Klinik gebracht. Er erlitt schwere Verletzungen im Gesicht. 

Ein 15-Jähriger wurde am Sonntag von zwei Kampfhunden angefallen und dabei schwer verletzt. Ein veröffentlichtes Video zeigt die brutale Attacke. 

Update vom 13. Juni 2019: Die brutale Kampfhund-Attacke auf einen 15-Jährigen in Leimen schockiert noch immer, nun wurde ein Video von dem Angriff veröffentlicht. Darauf zu sehen: die beiden Hunde laufen zunächst hinter dem Jungen auf dem Fahrrad her, dann attackieren sie ihn brutal. Am Ende liegt das Opfer wehrlos auf dem Boden. Das Video können Sie hier sehen. Achtung: die Aufnahme könnte verstörend wirken! 

Wie die Polizei selbst bestätigt, wurden die beiden Hunde von dem Hundeführer nicht angeleint, sondern lediglich am Halsband festgehalten. Nur mit Gewalt konnte der 16-Jährige die beiden Hunde von dem 15-Jährigen losreißen. Im Gespräch mit RTL betont Dieter Klumpp von der Polizei Mannheim die äußerste Brutalität des Angriffs: "Es kommt immer mal wieder vor, oft auch im privaten Bereich, wo ein Hund mal nach einem Kind schnappt, aber in der Form, mit solch schweren Verletzungen haben wir das selten.“ Gegen den 16-jährigen Hundeführer wird nun ermittelt. 

Ursprungsmeldung vom 11. Juni 2019

Im baden-württembergischen Leimen ist ein 15-Jähriger von zwei Kampfhunden angefallen und schwer verletzt worden. Der 15-Jährige und zwei weitere Jugendliche fuhren am Montagabend auf Fahrrädern an einem 16-Jährigen vorbei, der mit zwei nicht angeleinten Kampfhunden unterwegs war, wie die Polizei mitteilte.

Der Hundeführer hielt die Tiere - laut Polizei zwei American Stafford Mix - zwar am Halsband fest, als die Jugendlichen vorbeifuhren. Als er die Hunde losließ, rannten diese aber den Fahrradfahrern hinterher und attackierten den 15-Jährigen.

Kampfhunde verletzten 15-Jährigen schwer: Polizei ermittelt 

Der Hundeführer konnte die Kampfhunde nur mit "körperlicher Gewalt" von ihrem Opfer trennen, erklärte das Polizeipräsidium Mannheim. Das Opfer erlitt schwere Bisswunden im Gesicht und am Körper und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei ermittelt nun gegen den 16-Jährigen wegen fahrlässiger Körperverletzung. Die Hunde, die seinem Bruder gehören, wurden beschlagnahmt.

Über die Attacke von zwei Kampfhunden auf einen 15-Jährigen berichtet auch heidelberg24.de*.

In New York ereignete sich am Montag ein dramatisches Unglück. Im New Yorker Stadtteil Manhattan ist ein Hubschrauber auf dem Dach eines Hochhauses verunglückt. Mindestens ein Mensch ist dabei ums Leben gekommen.

AFP

*heidelberg24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant:

Meistgelesen

Ekel-Alarm in Fast-Food-Restaurant: Bedienung schmiert Menstruationsblut auf einen Burger
Ekel-Alarm in Fast-Food-Restaurant: Bedienung schmiert Menstruationsblut auf einen Burger
Sensationsfund: Spaziergänger stolpert über Urzeit-Tier - der Anblick ist schockierend
Sensationsfund: Spaziergänger stolpert über Urzeit-Tier - der Anblick ist schockierend
Frau geht mit vier Wochen altem Baby in Club - Kind wird Party-Nacht nicht überleben
Frau geht mit vier Wochen altem Baby in Club - Kind wird Party-Nacht nicht überleben
Hund brutal zu Tode gequält - Tierretter schildern Details zum schockierenden Fall
Hund brutal zu Tode gequält - Tierretter schildern Details zum schockierenden Fall

Kommentare