Immer wieder Biomärkte

Sechs Überfälle in neun Monaten: Polizei Hamburg fahndet nach dem Bio-Räuber

Ein Streifenwwagen der Polizei steht nach dem Überfall vor dem Biomarkt
+
Nach dem Überfall fahndete die Polizei nach dem Täter.

Bereits zum sechsten Mal schlägt der Bioräuber in Hamburg zu. Fünfmal überfiel er bereits den Tjadens Biomarkt in Eimsbüttel, doch nun ändert der Täter sein Vorgehen.

Hamburg – Am 24. August 2021 überfällt ein unbekannter Täter einen Tjadens Biomarkt an der Fruchtallee im Hamburger Stadtteil Eimsbüttel. Zu diesem Zeitpunkt ahnt noch niemand, dass dies der Beginn einer Serie von Überfällen ist. In den folgenden Monaten schlägt der Täter vier weitere Male zu. Mit einer Pistole in der Hand stürmt der Mann in den frühen Abendstunden in den Laden und fordert Bargeld aus der Kasse.

Polizeieinsatz in Hamburg: Täter überfällt immer wieder Tjadens Biomärkte

Jedes Mal erbeutet der Räuber nur einen geringen dreistelligen Bargeldbetrag, doch das hält ihn nicht davon ab immer wieder zuzuschlagen. Nachdem der Täter zum fünften Mal in Eimsbüttel zugeschlagen hatte, verstärkte der Biomarktbetreiber die Sicherheitsvorkehrungen und stellte einen Securitymitarbeiter an. Am vergangenen Freitag, 6. Mai 2022, kommt es dann aber erneut zu einem Überfall auf einen Tjadens Biomarkt. Dieses Mal trifft es die Filiale in Eppendorf.

Gegen 19:30 Uhr betritt der Täter den Laden, hält einem der Kassierer eine Pistole entgegen und fordert Bargeld. Es gelingt ihm wieder wenige hundert Euro zu erbeuten und zu fliehen. Auffällig ist, dass der maskierte Täter genau wie der Täter, der den Biomarkt in Eimsbüttel überfiel, einen auffälligen Gehfehler hat. Aufgrund der Beschreibung gehen die Ermittler stark davon aus, dass es sich um denselben Täter handelt.

Sechs Überfälle auf Tjadens Biomarkt: Polizei Hamburg sucht Zeugen

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach

Die Polizei Hamburg ermittelt aber dennoch in alle Richtungen. Ein Tatverdächtiger konnte bisher noch nicht ermittelt werden. Zeugen, die im Zusammenhang mit der Tat verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter der Telefonnummer 040/4286-56789 oder an einer Polizeidienststelle zu melden.

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Polizei: „Keine unmittelbare Gefahr“ an Dinslakener Schule
WELT
Polizei: „Keine unmittelbare Gefahr“ an Dinslakener Schule
Polizei: „Keine unmittelbare Gefahr“ an Dinslakener Schule
Nach Streit um Bierzelt-Hit: Anti-Sexismus-Petition endet - doch die Initiatoren kämpfen weiter
WELT
Nach Streit um Bierzelt-Hit: Anti-Sexismus-Petition endet - doch die …
Nach Streit um Bierzelt-Hit: Anti-Sexismus-Petition endet - doch die Initiatoren kämpfen weiter
Ergebnis der heutigen Newsletter-Umfrage
Ergebnis der heutigen Newsletter-Umfrage

Kommentare