Schweres Unglück in Afrika

Schüler in Tansania hebt Handgranate auf - sechs Kinder sterben

In Tansania ist eine Handgranate inmitten einer Schülergruppe explodiert und hat sechs Kinder getötet. Zunächst war unklar, woher die Handgranate stammte. 

Daressalam - Ein Schüler in der Region Ngara im Nordwesten des Landes habe den Sprengsatz auf dem Weg in die Schule gefunden und mitgenommen, da er es für ein Stück Altmetall gehalten habe, sagte am Mittwoch der örtliche Polizeichef Agustino Olomi. Drei der Kinder seien durch die Explosion schon in der Grundschule gestorben, sagte Goleth Fredrick, eine leitende Ärztin in dem Krankenhaus, in das die verletzten Schüler gebracht wurden. Drei weitere Kinder sind in der Klinik gestorben. Rund 15 weitere Schüler seien verletzt worden. Es war zunächst unklar, woher die Handgranate stammte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Australien-Brände: Behörden warnen vor Ausbreitung – Katastrophenschutz mit dramatischer Einschätzung 
Australien-Brände: Behörden warnen vor Ausbreitung – Katastrophenschutz mit dramatischer Einschätzung 
Familienvater (30) seit Dezember vermisst: Leiche in Fluss entdeckt - Polizei hat traurigen Verdacht
Familienvater (30) seit Dezember vermisst: Leiche in Fluss entdeckt - Polizei hat traurigen Verdacht
Mysteriöse Lungenkrankheit in China ausgebrochen: Immer mehr Todesfälle
Mysteriöse Lungenkrankheit in China ausgebrochen: Immer mehr Todesfälle
München: Fahrt zu Tinder-Flirt endet tragisch - Mann: „Ich bin der dümmste Mensch“
München: Fahrt zu Tinder-Flirt endet tragisch - Mann: „Ich bin der dümmste Mensch“

Kommentare