Andrang am Wochenende

Touristen ignorieren Straßensperrungen auf der Schwäbischen Alb

Eine Straßensperrung im Schnee, im Hintergrund Fußgänger.
+
Straßensperrungen in Albstadt interessierten viele Winter-Ausflügler nicht.

Zahlreiche Schnee-Liebhaber zog es am vergangenen Wochenende nach Albstadt. Dabei ließen sie sich nicht von Verbotsschildern aufhalten.

Albstadt - In Albstadt nahm am vergangenen Wochenende das Chaos seinen Lauf. Schneetouristen zog es in Massen in die Stadt und verstopften die Parkplätze. Auf den bereits erwarteten Ansturm hat die Stadt Albstadt am Samstagnachmittag reagiert. Die Stadt ließ einzelne Zufahrtsstraßen sperren, wie der Zollern Alb Kurier berichtete. Zudem patrouillierte die Polizei. Stoppen ließen sich die motivierten Ausflügler davon jedoch nicht. Völlig unbeeindruckt von den Verbotsschildern ignorierten zahlreiche „Autofahrer mit auswärtigem Kennzeichen“ die Straßensperren, so der ZAK.

Wie BW24* berichtet, ignorieren Schneetouristen „mit auswärtigem Kennzeichen“ Straßensperren.

15-Kilometer-Ausgangssperre im Lockdown: Kretschmann entscheidet sich überraschend dagegen (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant:

Kommentare