Tödlicher Sturz

Mann stürzt bei Flucht vor der Polizei aus dem 5. Stock in den Tod

Bei einem Polizeieinsatz sind in Berlin am Freitag zwei junge Männer aus einem Fenster eines Mehrfamilienhauses gestürzt - einer davon wurde tödlich verletzt.

Update vom 21. Februar 2019: Großeinsatz der Polizei am Mariahilfplatz! Das Sonderkommando der Polizei ist vor Ort. Die Polizei bestätigt Schüsse am Landratsamt, wie tz.de* berichtet.

Berlin - Auf der Flucht vor der Polizei ist ein junger Mann in Berlin am Freitag aus dem fünften Stock eines Mehrfamilienhauses in den Tod gestürzt. Ein weiterer Mann wurde beim Fall vom Balkon der Wohnung schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte.

Einzelheiten zum Geschehen wurden zunächst nicht bekannt. Nach Informationen der TageszeitungB.Z. soll es sich bei den Männern um Vietnamesen handeln. Die Polizei twitterte, Einsatzkräfte hätten einen richterlichen Durchsuchungsbeschluss für die betroffene Wohnung vollstreckt. Laut „B.Z.“ soll es mehrere Festnahmen gegeben haben.

Lesen Sie auch: Bombendrohung an Schule: 150 Polizisten im Einsatz - Kita evakuiert

dpa

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Rubriklistenbild: © dpa / Paul Zinken

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Corona-Lockerungen in Bayern lassen Gastro toben: „Akzeptieren wir …
Corona-Lockerungen in Bayern lassen Gastro toben: „Akzeptieren wir nicht“
Condor in der Corona-Krise: Wie ein Verlierer von einem Gewinner …
Condor in der Corona-Krise: Wie ein Verlierer von einem Gewinner profitiert
Lockerungen in Baden-Württemberg: Diese neuen Corona-Regeln gelten ab …
Lockerungen in Baden-Württemberg: Diese neuen Corona-Regeln gelten ab 1. März

Kommentare