„Verantwortungsbewusst und sensibel“

Deutsche Bank streicht 18.000 Jobs - Tausende in Deutschland betroffen

+
Dunkle Wolken sind über der Zentrale der Deutschen Bank aufgezogen.

Die Deutsche Bank streicht weltweit 18.000 Stellen. Auch in Deutschland sind mehrere tausend Jobs betroffen.

Update 15.30 Uhr: Die Deutsche Bank verhandelt dem Vernehmen nach weiter mit Arbeitnehmervertretern über Modalitäten des geplanten Stellenabbaus in Deutschland. Einen Agenturbericht, wonach von den 18.000 weltweit auf der Kippe stehenden Jobs, etwa die Hälfte in Deutschland gestrichen werden könnte, wollte das Kreditinstitut am Dienstag nicht kommentieren.

„Dort, wo es zu einem Abbau von Arbeitsplätzen kommen wird, werden wir direkt mit unseren Mitarbeitern über ihre Arbeitsplätze und die ihnen zur Verfügung stehenden Alternativen sprechen“, teilte die Bank auf Anfrage mit. Man werde alles tun, um bei der Umsetzung der Veränderungen so verantwortungsbewusst und sensibel wie möglich zu sein.

Erstmeldung: Deutsche Bank streicht 18.000 Stellen - Tausende Jobs in Deutschland betroffen

Berlin - 18.000 Stellen werden bei der Deutschen Bank weltweit gestrichen. Bislang war unklar wie viele davon in Deutschland wegfallen. Jetzt soll knapp die Hälfte der 18.000 Jobs in Deutschland wegfallen. Der Chef der Deutschen Bank, Christian Sewing, hatte bisher nur bestätigt, dass eine „substanzielle Zahl“ an Stellen in Deutschland wegfallen soll. 

Jeder fünfte DB-Angestellte in Deutschland verliert seinen Job

Nach den neuen Informationen, die die Finanz-Nachrichtenagentur Bloomberg von einem Insider hat, wird fast jeder fünfte Angestellte in Deutschland seinen Job verlieren. Die Deutsche Bank beschäftigt in Deutschland rund 41.500 Menschen.

Während die Deutsche Bank einen radikalen Umbau beschlossen hat und tausende Angestellte um ihre Existenz fürchten, ließen im Juli Führungskräfte in London während der Entlassungswelle einen Nobelschneider kommen. Laut Bloomberg wird neben Deutschland vor allem Großbritannien von der Stellenstreichung betroffen sein.

Video: Das bekommen die entlassenen Vorstände bei der Deutschen Bank

md

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Hans-Werner Sinn über Krise der Autobranche: „Beschlüsse zur CO2-Reduktion sind verheerend“
Hans-Werner Sinn über Krise der Autobranche: „Beschlüsse zur CO2-Reduktion sind verheerend“
Mit 58 Jahren in den Ruhestand: Das müssen Sie dabei beachten
Mit 58 Jahren in den Ruhestand: Das müssen Sie dabei beachten
Ryanair: „Team Wallraff“ deckt bei RTL verheerende Sicherheitslücken auf - auch bei Piloten
Ryanair: „Team Wallraff“ deckt bei RTL verheerende Sicherheitslücken auf - auch bei Piloten
Handelsstreit mit China: Trump verkündet überraschend „Phase eins“ für Abkommen
Handelsstreit mit China: Trump verkündet überraschend „Phase eins“ für Abkommen

Kommentare