Start-up-Investor

Rocket Internet macht mehr Umsatz mit neuen Unternehmen

+
Das Logo von Rocket Internet in Berlin während einer Jahreshauptversammlung (Archiv). Foto: Jens Kalaene

Berlin (dpa) - Der Start-up-Investor Rocket Internet hat dank neuer Unternehmen in seinem Portfolio den Umsatz im ersten Quartal gesteigert. Im Geschäftsbereich "New Businesses" zog der Umsatz um 85 Prozent an, wie das Unternehmen am Mittwoch in Berlin mitteilte.

Zu dem Geschäftsbereich gehören etwa das Marketing-Unternehmen Global Savings Group oder Helpling, eine Plattform zur Vermittlung von Haushaltshilfen. Die Erlöse kletterten im ersten Quartal um 48 Prozent auf 15 Millionen Euro.

Der Gewinn verdoppelte sich auf 148 Millionen Euro. Für neue Investitionen ist die Kasse bei Rocket gut gefüllt. Die liquiden Mittel beliefen sich zum 15. Mai auf 3,1 Milliarden Euro.

Rocket Internet gründet und investiert in Internet- und Technologieunternehmen. Vier seiner großen Beteiligungen sind mittlerweile an der Börse notiert. Im vergangenen Jahr gingen die Online-Möbelhändler Westwing und Home24 aufs Parkett. Dazu kommen Hellofresh und Delivery Hero.

Mitteilung

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Aldi: Kunden befürchten Aus von beliebter Pizza-Marke
Aldi: Kunden befürchten Aus von beliebter Pizza-Marke
Angeblich Praktikant am Werk: Lidl macht sich über Konkurrenten Aldi, Edeka und Rewe lustig
Angeblich Praktikant am Werk: Lidl macht sich über Konkurrenten Aldi, Edeka und Rewe lustig
Unfaire Regelung? Darum müssen Aldi und Lidl keine Mehrweg-Pfandflaschen annehmen
Unfaire Regelung? Darum müssen Aldi und Lidl keine Mehrweg-Pfandflaschen annehmen
Glyphosat: Klöckner nennt früheren Zeitpunkt für EU-weiten Ausstieg - sofort hagelt es Kritik
Glyphosat: Klöckner nennt früheren Zeitpunkt für EU-weiten Ausstieg - sofort hagelt es Kritik

Kommentare